Stimmungsbilder 

            Nicole Maria Kraiem

Möchten Sie ein Bild kaufen oder ein individuelles Stimmungsbild von sich,  ihrem Kind oder Partner gefertigt bekommen, kontaktieren Sie mich gerne.

Gallerie

Blitz und Donner

Nichts zwingt uns mehr zur Ehrfurcht als die Naturgewalten und
Schicksalsschläge.
Unüberhörbar durchdringen die Wellen eines Knalls unser
Dasein, überrollen, erschüttern!
Einen Moment lang wird alles durchleuchtet, und was im Dunkel
war kommt ans Licht. Nackt und kleinlaut dürfen wir unsere
Demut bekennen.

Ausblicke

Einem harten Winter folgt erneuernd und frisch der Frühling.
Wir steigen hinein und blühen dankbar wieder auf.
Tapetenwechsel!
Wir vereinigen uns mit der Natur, öffnen uns den geistigen Welten,
fühlen und verbinden uns miteinander.

Tanzlust

Die Eleganz dieses Wesens lebt von der Perfektion des Ausdrucks...
Was manchen in die Wiege gelegt wurde, kann ein Anderer sich nur
hart mit Blut und Schweiß erarbeiten, oder nie erreichen.
Doch vermögen wir unsere eigenen Geschenke zu erkennen, kann
jeder die eigene Schönheit und Besonderheit zu Tage fördern, und
Erfüllung finden.

FUN

Freude und Leid liegen oft sehr nah beieinander. Spielend lernen Kinder auf einer Skaterrampe in Versuch und Irrtum sich zu verbessern, zu ent-wickeln.
Ein Weg voller Entscheidungen führt zum Erwachsensein hin. Sie hinterlassen Spuren, Narben. Verheilt sollten sie hinter uns gelassen werden, damit der Grad zwischen
Verantwortung und Leichtigkeit begehbar, das Potential ausgeschöpft werden kann. Der Abrutsch vom rechten Weg ist mit jeder Entscheidung präsent. Ein schmaler Grad . Hell und Dunkel, gut und Böse. Es gibt uns Struktur und Charakter. Freude und Spaß können so
allgegenwärtig werden.

Fake

Wölbt sich der Hintergrund? Sind die Kugeln konkav oder konvex?
Ist die Decke 2D oder 3D, gemalt, gemauert oder gespachtelt?
Trügerisch sind unsere flinken Augen, und doch verlassen wir uns
alltäglich auf sie. Sehen wir genauer hin und nutzen dazu unser
Gefühl und Verstand, kommen wir zu neuer Klarheit.
Mit welchem Blickwinkel und welcher Fragestellung wir die Dinge
betrachten erschafft unsere Realität und formt unsere
Persönlichkeit.

Ägypt

Dieses Werk gedenkt der vielen unnötigen Toten und Verletzten der
Revolution des arabischen Frühlings, sowie der psychischen
Auswirkungen auf Betroffene und Angehörige.
Das Schwarz beherrscht den Hintergrund bedrohlich bis in die Gegenwart hinein, und steht für die negativen Umstände, die zu den Aufständen geführt haben,
als auch für die Trauer und große Desillusioniertheit, welche dem friedlichen Kampfgeist folgte, derjenigen benachteiligter Menschen, welche nun noch mehr soziale Einbußen ertragen müssen als zuvor!

Neon

Die grellen Farben der Kabel ziehen sofort die gesamte
Aufmerksamkeit auf sich. Erst bei genauem Hinsehen erkennen wir
auch die kleinen Blättchen, welche sich, fast unwirklich, eingebunden
im Gesamtkonzept befinden.
Dieses Werk zeigt wie ordinär wir uns in ein System verstrickt haben,
welches uns weniger nützt als schadet. Werbung überstrahlt in
schillenden Farben die dahinter stehenden unwürdigen
Arbeitsbedingungen und Überproduktion.
Hauptsache der Geldverkehr läuft wie am „Schnürchen“.

Lichterwelten

Dieses Bild lebt durch das lichtdurchflutete Zusammenspiel
unserer Regenbogenfarben in Pastell- und Neontönen, welche
die Herrlichkeit unserer Natur zum wahren Ausdruck bringen.
Diese Schönheit zu genießen, sie zu verinnerlichen, um sie dann
mit uns zu tragen, das darf uns unsere Zeit wert sein.

Lichternetz

Oft bedeutet ein Netz, vor allem auch das der Spinne, den sicheren
Tod.
Hier jedoch wirkt es als ergösse sich aus ihm die Schöpfung. Sich
ausbreitend, haltend, vergrößert es sich fröhlich bis über das Bild
hinaus, während es darunter energievoll brodelt.
Leben und sterben, ein ewiger Kreislauf.

Glow

Lebendiges Wasser sprudelt energetisch im Fluss voller Farben
und Möglichkeiten. Im Vertrauen auf Gottes leitende Hand
können wir uns guten Mutes treiben lassen.

Abschied

Yin und Yang, Schwarz und Weiß, Leben und Tod.
Das Leben zwischen diesen Extremen hat viele Töne, doch gibt
es einen Weg den wir gehen müssen, wollen wir durch das enge
Tor des Todes zum neuen Leben gelangen. Den Tod des Egos.. -
kein Umblicken!
Mit erhobenem Kopf, befreit und losgelöst von allen
selbstauferlegten Pflichten und Lasten, sollten wir dem Ende
schon heute in einem neuen Anfang entgegengehen.

Wellentraum

zeigt die Wege auf, welche wir in unserem Leben gehen können.
Jede Abzweigung weist auf die Notwendigkeit einer Entscheidung
hin, welche wir in Unwissenheit und Vertrauen auf eine gute
Zukunft hin fällen müssen.
Ist der Weg aufstrebend oder abfallend in die Dunkelheit.. wir sind
in jedem Fall von Licht durchflutet und umgeben.

Bläschen

Unser Lebenselixier, das Wasser!
Auf den ersten Blick wirkt das Bild erfrischend und munter.. doch
etwas veränderte sich im oberen Abschnitt..
denn kleine, weiße Plastik-Kügelcheln treiben spielerisch und
totbringend zwischen den Tröpfchen umher..

Perfekt Hit

In unserer Zeit benötigen wir nicht nur ein größeres , gefühlvolles
Herz um starke Impulse in die Welt zu senden, sondern auch eine
persönliche Klarheit, Differenziertheit, Respekt, Toleranz und
Organisation.
Die Formation erinnert an die Waben eines Bienenstockes, welcher
im Höchsten Maß von Gemeinschaftssinn und Funktionalität zeugt.
Der Zusammenhang zwischen dem eigenen schlagenden Herzen und
den Auswirkungen auf unser Umfeld wird durch die Farbverläufe klar
sichtbar.

Der Tunnel

 Licht.. es wirkt freundlich, hell und doch gemütlich. Da es essentiell für uns Menschen ist, fühlen wir uns davon umgeben auch so wohl. 

Unser Lebensweg führt einzig durch die Gegenwart in die Zukunft,
wie durch diesen Tunnel. Alles ist in Bewegung. Hell und freundlich
erstrahlt uns das Licht. Und doch müssen wir, durch den Tod, auf
die andere Seite.
Achtsam oder hektisch, hinnehmend oder kämpfend können wir
langsam gehen oder schnell, uns überrollen lassen und Auswege
suchen..
oder einfach das Wunder des SEINS genießen.
Mit welchem Gefühl bin ich auf diesem unausweichlichen Weg?

Angekommen

Eine kleine losgelöste Feder ist immer auf der Reise, getragen vom
Wind.
Frei aber willenlos geht sie ihrem Verderben entgegen, wodurch sie
wieder Energie und der Nährboden für neues Leben ist.

Maria

Dieses Bild ist der Freundschaft gewidmet.
Man muss sich nicht immer einig sein, um sich in allen
Schattierungen liebevoll und ehrlich anzunehmen wie man ist.

Up or Down

Krieg.. und die große Flucht aus Zerbombung, Gewalt und
Zerstörung.
Angekommen im Frieden erwartet sie das Leben in Container-
Schachteln, mit offener Tür an Tür mit dem Feind.

Ausweg

Wie magisch angezogen fällt unser Blick auf die Öffnung in der
Bildmitte. Der einzige Ausstieg aus diesem Gebäude führt
Augenscheinlich durch sie.
Steil, glatt und unbezwingbar wirkt diese Wand. Zu hoch um zu
springen, zu steil zum klettern. Kein Halt, kein Entkommen.
Doch manchmal ist der scheinbar einzige Weg nur ein Ausblick mit
welchem wir uns die Sicht auf die tatsächliche Lösung versperren.
Denn aus diesem Blickwinkel ist der tatsächlich mögliche Ausgang
unten am Bild nicht zu erkennen. Manchmal braucht es den Mut für
einen Schritt in die unsichere Dunkelheit, um von dort das Licht zu
sehen, welches zart durch die kleine Pforte hereinscheint.

 Zerrissen

In unserem Zeitalter, der propagierten Meinungs-Freiheit, gibt es zu jedem Thema mehrere Meinungen, jedoch oft nicht genug ruhige Zeit und Möglichkeit sich damit auseinanderzusetzen. 
Und schaffen wir dies doch, sollte unsere Meinung dem allgemeingültigen politischen Tenor der Toleranz und Gleichheit entsprechen, oder Ausgrenzungen und Mobbing drohen. 
Meinungsfreiheit? - Nur in einem vorgegebenen Rahmen...

Phönix aus der Asche

Vom Feuer verzehrt, ersteht der Phönix aus der eigenen Asche. 
Energie hat keine Wertung von Gut und Böse, Energie ist.
Schöpferisch oder zerstörerisch belebt sie uns und unsere Umgebung oder tötet Selbiges. 
Die richtige Intention ist das Maß der Dinge!

Das Tor zur Hölle

Gebildet aus Knochen und Sehnen, angetrieben von Ängsten und Wut
eröffnet sich hier eine Welt des Grauens. Die Mächte der Finsternis
warten schon an der Seite auf uns, lauern.
Negative Gefühle blockieren..
Wollen wir uns in unser „Schicksal“ ergeben oder uns abwenden, um
ohne zurückzublicken eine neue Richtung einzuschlagen, mit dem
klaren Wissen, dass wir frei sind, und um uns alles existieren darf,
ohne dass wir es bekämpfen oder ihm anhaften müssen.

The Fall

Wie ein Sog kann es uns hinabziehen, nur weil wir hinsehen ins
Dunkel. Hinabziehen, weil wir uns verloren haben, uns in die
Abgründe begeben, unserer Gedanken, oder denen der Anderen.
Fallsucht.. unaufhaltsam und endlos, den Blick in die Windungen der
Tiefe gerichtet, welche eine gefährliche Attraktivität auf uns ausübt.
Wie mühsam es erscheint die steilen Treppen nur zu erkennen.
Wieviel Mut und Energie es benötigt den Aufstieg wieder zu
beginnen, und einen Schritt vor den Anderen zu setzen;
Step by Step, dem immer bewusster werdenden eigenen Ziel
entgegen...

Firelights

Wir wissen nicht was die Zukunft bringt. Neu gelenkte Energien und die Rettung unseres Planeten, oder das Aus für die Menschheit. 
Alles ist in Bewegung, wohin bleibt spannend.

Skuriles

Kleine Antennen geben uns Signale und verbinden uns mit dem
Außen. Fatal gibt es eine Störung in diesem System. Sofort
verschwimmt alles, wird flach und ungreifbar.
Berührungen sind lebensnotwendig für jeden Menschen. Sie zeugen
von Liebe, Achtung und einem guten Miteinander. Ein nettes Wort,
eine Umarmung, eine zärtliche Berührung für unsere Nächsten,
Kleinsten, Alten und Kranken, aber auch für uns selber, ist für
Lebensqualität unerlässlich!

Flow

Die Zartheit, die dieses Bild auszeichnet, der Reigen des Tanzes, versinnbildlicht die ausgelassene Fröhlichkeit die wir in uns finden können, wenn wir ganz bei uns sind.
Die erleuchtende Bewusstheit des Augenblicks, das ziellose Schwingen und Wiegen, davonfliegen im Auftrieb des Windes.

Guten Morgen

spricht die Verhärtung der
menschlichen Gesellschaft an.
Die leuchtende Wirklichkeit, die fließende, reinigende
Kraft der Elemente umgibt uns. Sie perlt ab an der
Starrheit des atmenden Objektes, welches sich
eigentlich danach sehnt diese Energien aufzusaugen
wie ein Schwamm.
Müssen wir manchmal auch Felsen sein, gesunden wir in Symbiose mit der Schöpfung.

Dunkel

Schwarz und undurchdringlich schiebt sich der Wald in den
Vordergrund, während sich darüber hinweg unaufhaltsam das Leben
in starken Farben weiterbewegt.
Entspringen die Wolken der Finsternis, wie Phantasien nach Freiheit,
die aus der Starrheit unserer anerzogenen Handlungsunfähigkeiten
wie Rauchzeichen sind, oder fallen sie über uns herein,
werden verschluckt im Nichts…

Das Spiel beginnt

Das Werk erzählt vom Erwachen des Nichts, zeigt die Schönheit eines expotientiellen, und erleuchtenden Wachstums der Individualität, des Vielen, aus einem Punkt. 

Cocon

Ein Wesen aus ihm entflohen.. läd er aufgerissen zum
Wiedereinstieg ein.
Unfertig betreten wir diese Welt, unfertig verlassen wir sie wieder.
Ein ewiges Verpuppen, Entwickeln und Schlüpfen, in neue Rollen,
neue Systeme, neue Ideologien.

Futurama

Verschobene Prioritäten..
Während der Weltraum als moderner „Spielplatz“ genutzt wird, in
welchem Sateliten, Raketen und Müll durchs All fliegen,..
verdunkelt sich die Erde am Wesen der vergiftenden Industrie, im Größenwahn des Konsumzeitalters.

Free

Zart und wunderschön ist diese Feder. Ihre Reinheit - bewundernswert. Nur ein Atemhauch würde sie emporfliegen lassen.. wohin würde ihre Reise gehen, wo würde sie landen? Ihre Weichheit spricht die Sinne an. Der Wunsch sie zu berühren.. steht entgegen der Vorsicht sie beschützen und erhalten zu wollen.

Energiewandel

Im Wasser ist Leben, so heisst es. Diese Energie können wir in diesem Werk deutlich sehen und spüren. Wir können fühlen, wie sie erneuert und erfrischt, Kraft schenkt und Freude.

Erotik

Die Anziehung macht nicht aus was wir sehen, sondern was wir nicht zu sehen bekommen.

Tanzgruppe Pilz

Neugierig stecken die Familienmitglieder ihre Köpfe in alle Richtungen.
Fest verankert an ihrem Platz, wirken sie fröhlich und tänzelnd, zufrieden mit ihrem Dasein.

Zeit

Frei sind wir, und haben uns an Zeit und Raum gebunden, für eine bestimmte Zeit unsere Erfahrungen in dieser Welt machen zu können.

Tiefe

Hier wird die Verbindung zwischen dem durchdringenden Licht und mysteriösen Dunkel deutlich.
Alles ist Eins, und doch entscheidet die Beleuchtung der Dinge über ihre Aus-Wirkung auf die Umwelt.

Wildness grows

Verflochtenes Dickicht, undurchdringlich verwoben, und doch aus einem einzigen Samen, dem gemeinsamen Ursprung entstanden, geht jeder Auswuchs seines eigenen Weges. Begegnungen finden statt und lösen sich wieder. Von Aussen betrachtet ein wildes durcheinander, und doch ist es ein Zusammenspiel von Zeit, Raum und Reaktionen aufeinander und alle Einflüsse.

Evacuation

Gemummt in Schutzanzügen unterwegs ist diese aufgeregte Menge. Das Augenmerk ist geschäftig gerichtet auf die Gefahr von Aussen.. anstatt in sich zu kehren, um dem Keim des Übels entgegen zu treten..

Schneewittchen

Spieglein, spieglein.. was taucht wohl aus dem Dunkel auf wenn wir tief hineinsehen? So schön der Rahmen ist.. wollen wir mit der Wirklichkeit unseres Bildes konfrontiert werden, und wie gehen wir dann damit um?

On the other side

Zäune verhindern oder erschweren den Durchgang von Einer zur Anderen Seite. Wir können sie für unsere Zwecke nutzen, oder vor ihnen verletzenden Stacheln kapitulieren.
Doch irgendwann muss jeder, so oder so, auch die Andere Seite kennenlernen, um zu reifen, und schliesslich anzukommen.

Retro

Wir leben in einer hochtechnisierten Welt, körperliche Arbeitskraft wird nur noch in wenigen Bereichen benötigt.
Nostalgisch wirkt diese Maschine, und spricht die Erinnerung an die "guten, alten Zeiten" an.. aktiviert unsere Erinnerung an produktive, zufriedenstellende, sinnhafte Bewegung an der frischen Luft, und der Befriedigung eines gelungenen Tagewerkes.

Zirkus

Einge ganz eigene Welt der kleinen Wunder und Kunststücke, auf den Brettern der Welt. Es kostet viel Engergie und harte Arbeit etwas aus sich zu erschaffen, doch noch mehr den Schein zu wahren. Gut wenn man weiterzieht.

Parrots

Mein Schwarm Papageienvögel bunt und luftig. 

Nur ein Busch.. und doch ist es so viel mehr. 
Bäume schenken Leben, Schatten, Energie, und regen die Phantasie an.. Fragen Sie ein Kind, was es in den Blättern alles erkennen kann.. vielleicht erinnern Sie sich ja auch noch selbst oder haben sich diese Gabe erhalten.. Es sieht auch ob dieses Lebewesen "fröhlich" oder "traurig" ist.. 

Für mich verwandelte sich dieser farbenfrohe Busch in eine spielende Vogelschar. Und was fühlen Sie?

Alice

Märchenhaft kann uns die Natur erscheinen.. Strahlend und geheimnisvoll, verzaubert wie uns, versetzt uns in eine Welt der Phantasie, in der alles möglich erscheint!

Mimik

Das gesprochene Wort als Quell der Missverständnisse und Lügen..  macht doch unsere Mimik, unsere Körpersprache so klare  Aussagen, für ein gutes Miteinander, wenn wir sie beachten.

Gelocht 1

Sehr klar und streng, und doch löchrig, sind unsere Gesetze. Alles wird in Waagschalen gelegt.. und doch sind Menschen mit ihren Erfahrungen und Interessen diejenigen, welche die Gewichtung festsetzen. Das Ei des Kolumbus verbindet alles.. es geht darum zu handeln.. denn das Leben ist nicht nur schwarz und weiss, und benötigt viel Feingefühl und auch manche radikale Entscheidung. Doch immer einen bewussten, klaren Blick in jedem Prozessschritt, auf den Einzelnen, die Umstände und sämtliche Konsequenzen, sowie den Mut Fehler zu anzuerkennen und neue Entscheidungen zu treffen.

Gelocht 2

Interessant wie jeder anders auf Muster reagiert.. der Eine sucht regelmäßigkeiten, der nächste fängt an die Punkte zu zählen, und ein Dritter versinkt in den Weiten. Was sagt das etwas über unseren Charakter, den Umgang mit Situationen in unserem Leben aus?


Erquicken

Dieses Photo entstand in einem botanischen Garten.
Der perfekte Ort gute Energie zu tanken.

Das farbenfrohe Motiv strahlt fröhrlichkeit und erfrischende Wärme aus und schenkt dem Raum einen Lichtpunkt.

Gedanken zum Bild:
Was erquickt uns mehr als ein Gang durch die herrliche Natur. Die Farben, Düfte, Muster, die frische Luft schenken unserem gestressten Körper und Geist Erneuerung.

Stern

Festlich und auch etwas geheimnisvoll wirkt dieser glitzernde Stern.

Rund und in sich geschlossen, und doch ausladend, die Welt erobernd erfüllt er den Raum mit guter Energie, und läd zur Gemütlichkeit ein. 


Manche Bilder regen nicht nur zum Träumen an, sie versetzen uns gar in einen Traum der Erinnerungen. 

Plötzlich fühlen wir uns zurückversetzt in eine andere Welt, ohne Zeit und Raum. Da sind Gerüche, und Erinnerungsblitze, das kindliche Gefühl einer besonderen, schönen Zeit in glücklicher Gemeinschaft und Geborgenheit.

Stagnation move

Tornado

Roll over

The shining

Gehalten


Verwöhnt

Leuchten im Nebelwald

Broken wings

Mystik im Nebelwald